Kindergarten & Schulen

Kindergarten

Gemeindekindergarten "Regenbogen"
Fronwiesenstraße 24
78591 Durchhausen

Tel: 07464 / 3151
E-Mail: 

                                            


Öffnungszeiten Kindergarten
(Stand: 26. Oktober 2020)
Regelbetreuung Ganztagesbetreuung Verlängerte Öffnungszeiten Krippe
Mo. – Fr. 7.30 – 12.30 Uhr Mo. - Do. 7.00 - 16.30 Uhr Mo. - Fr. 7.00 - 13.00 Uhr Mo. - Fr. 7.00 - 13.00 Uhr
Mo. – Do. 13.45 - 16.15 Uhr Fr. 7.00 - 14.00 Uhr  

 

 

Regelbetreuung Ganztagesbetreuung Verl. Öffnungszeiten Krippe  
Mo. - Fr. 7.30 - 12.30 Uhr Mo. - Do. 7.00 - 16.30 Uhr Mo. - Fr. 7.00 - 13.00 Uhr Mo. - Fr. 7.00 - 13.00 Uhr
Mo. - Do. 13.45 - 16.15 Uhr Fr. 7.00 - 14.00 Uhr

 

 "blaue Gruppe"

von 3 Jahren bis Schuleintritt

"gelbe Gruppe" 

von 3 Jahren bis Schuleintritt

"rote Grupe" (Krippe) 

von 1 bis 3 Jahren

Regelbetreuung

Verl. Öffnungszeiten

Ganztagesbetreuung 

Regelbetreuung 

Verlängerte Öffnungszeiten 

 

Anmeldung
Eltern können ihre Kinder im gesamten Kalenderjahr, per Anmeldeformular (Download siehe unten)  bei der Gemeindeverwaltung Durchhausen anmelden und auf eine Warteliste setzen lassen. 

Für die verbindliche Bedarfsanmeldung Ihres Kindes sind die festgelegten Anmeldestichtage (1. März eines Jahres und 1. September eines Jahres) zu beachten: Für die Betreuungsaufnahme in den Monaten 1. September bis einschließlich 28. Februar ist die verbindliche Anmeldung bis spätestens zum 1. März eines Jahres erforderlich. Für die Betreuungsaufnahme in den Monaten 1. März bis einschließlich 31. August ist die verbindliche Anmeldung bis spätestens zum 1. September des Vorjahres erforderlich.

Bitte tragen Sie auf dem Anmeldeformular Ihren tatsächlich gewünschten Aufnahmetermin ein. 

Sollten schon zu einem früheren Zeiptpunkt ausreichend Plätze für die Anmeldungen ab März/September zur Verfügung stehen, können auf Wunsch auch schon vorher Betreuungsplätze vergeben werden.

Doch was tun, wenn man frisch zugezogen ist und für das laufende Kindergartenjahr noch einen Platz benötigt? Bei unterjährigen Zuzügen können Eltern ihren Bedarf ebenfalls der Gemeindeverwaltung melden. Vorausgesetzt, der Kindergarten verfügt über freie Plätze, ist für Zugezogene eine Anmeldung unter Umständen auch im laufenden Kindergartenjahr möglich.

Im Rahmen eines unverbindlichen Anmeldegespräches, können sich die Eltern bei der Einrichtungsleitung bzw. deren Stellvertretung, vorab über die Kindertageseinrichtung, den Träger, das Platzvergabe- und Aufnahmeverfahren sowie die Eingewöhnungszeit und den individuellen Platzbedarf ihres Kindes informieren. Die Anmeldung sowie das Platzvergabe- und Aufnahmeverfahren, erfolgt über die Gemeindeverwaltung. Die Verwaltung erfragt die erforderlichen Sachverhalte und überprüft diese. Die Eltern sind verpflichtet, bei Bedarf entsprechende Nachweise vorzulegen. Die Personendaten werden elektronisch erfasst und verarbeitet.


Platzvergabe und Aufnahme
Sollten uns zu den jeweiligen Anmeldestichtagen mehr Anfragen vorliegen, als Betreuungsplätze vergeben werden können, erfolgt die Platzvergabe nach Dringlichkeit, unter Anwendung der für die Platzvergabe festgelegten Vergaberichtlinie (Download siehe unten). Der Rechtsanspruch auf einen Betreuungsplatz, bleibt von diesen Regelungen unberührt. In die Einrichtung werden Kinder mit Wohnsitz in Durchhausen aufgenommen. Kinder mit körperlichen, geistigen und/oder sonstigen Behinderungen werden grundsätzlich nach den gleichen Kriterien aufgenommen.

Alle freien Plätze werden zum 1. September und 1. März eines Jahres bzw. zum jeweils möglichen Eingewöhnungszeitpunkt vergeben.

Bei Anmeldestichtag 1. März (Aufnahme ab 1. September eines Jahres)
Spätestens bis zum 15. April des Jahres wird den Eltern mitgeteilt, ob ihr Kind zum Beginn des neuen Kita-Jahres (1. September des Jahres) bzw. zu einem anderen Eingewöhnungszeit im Herbst des Jahres aufgenommen werden kann. Bis spätestens 15. Mai des Jahres müssen die Eltern eine verbindliche Antwort geben, ob sie das Platzangebot annehmen.

Bei Anmeldestichtag 1. September (Aufnahme ab 1. März eines Jahres)
Spätestens bis zum 15. Oktober des Jahres wird den Eltern mitgeteilt, ob ihr Kind zum 1. März des darauffolgenden Jahres bzw. zu einem anderen Eingewöhnungszeit im Frühjahr des Folgejahres aufgenommen werden kann. Bis spätestens 15. November des Jahres müssen die Eltern eine verbindliche Antwort geben, ob sie das Platzangebot annehmen.

Plätze von Kindern, über deren frühere Einschulung noch nicht entschieden ist, können erst nach der Entscheidung der Grundschule vergeben werden

 

Wechsel der Betreuungszeiten während oder nach einem Kindergartenjahr (Änderung der Betreuungsform)

Ein Wechsel der Betreuungszeiten ist grundsätzlich einmal pro Kindergartenjahr möglich. Voraussetzung hierfür ist ein freier Betreuungsplatz. Der Betreuungswechsel muss bei der Gemeindeverwaltung mindestens 4 Wochen vorher beantragt werden. Eine entsprechende Begründung, warum ein Wechsel gewünscht ist, und der ausgefüllte Nachweis über die Berufstätigkeit der Eltern, ist beizufügen. Bei Bedarf kann die Gemeindeverwaltung weitere Nachweise anfordern. Liegen zeitgleich mehrere Anfragen für einen Wechsel der Betreuungszeiten vor, gelten die Kriterien zur Platzvergabe.

 

Informationen zum Masernschutzgesetz

Das Gesetz für den Schutz vor Masern und zur Stärkung der Impfprävention (Masernschutzgesetz) trat am 1. März 2020 in Kraft. Ziel des Gesetzes ist, unter anderem Kinder wirksam vor Masern zu schützen.

Nach § 20 Absatz 9 Infektionsschutzgesetz (IfSG) muss für Kinder, die ab dem 1. März 2020 in eine Kindertageseinrichtung aufgenommen werden sollen vor Betreuungsbeginn ein Nachweis darüber vorgelegt werden, dass sie ausreichend gegen Masern geimpft oder gegen Masern immun sind sofern sie das erste Lebensjahr bereits vollendet haben.

Nach § 20 Absatz 10 Infektionsschutzgesetz (IfSG) haben Kinder, die am 1. März 2020 bereits eine Kindertageseinrichtung besuchen, der Leitung bis zum 31. Juli 2021 einen Nachweis darüber vorzulegen, dass sie ausreichend gegen Masern geimpft oder gegen Masern immun sind. 

 

 Downloads

 

Außerdem steht Ihnen Frau Anja Koch für Auskünfte zur Aufnahme Ihres Kindes in den Kindergarten gerne zur Verfügung (Tel. 07464 9862-14, E-Mail: )

 



Schulen

Die Grundschüler aus Durchhausen besuchen die Nachbarschaftsgrundschule Kellenbachschule in Schura. Die älteren Schüler besuchen in der Regel die Schulen in Trossingen.

NGS Kellenbachschule Schura
Nachbarschaftsgrundschule
Rektorin: Carolin Ladenburger
Kellenbachstraße 3
78647 Trossingen

Tel: 07425 / 6184
Fax: 07425 / 27775

eMail:

 

Löhrschule Trossingen
Nachbarschaftsschule mit Werkrealschule
Leitung: Joachim Grathwohl Konrektor
Löhrstraße 22
78647 Trossingen

Tel: 07425 / 25-665
Fax: 07425 / 25-666

eMail:
www.loehrschule.de 

 

Realschule Trossingen
Rektor: Udo Kohler
Hangenstraße 54
78647 Trossingen

Tel: 07425 / 25-360
Fax: 07425 / 25-365

eMail:
www.realschule-trossingen.de

 

Gymnasium Trossingen
Rektor: Markus Eisele

Hangenstraße 52
78647 Trossingen

Tel: 07425 / 25-340
Fax: 07425 / 25-350
eMail:
www.gym-trossingen.de

gymnasium trossingen 

Solwegschule Trossingen
Förderschule
Rektor: Andreas Solleder
Hangenstraße 50
78647 Trossingen

Tel: 07425 / 31095
Fax: 07425 / 31098
eMail:
www.solwegschule.de

 solwegschule trossingen

Folgen Sie uns

Terminkalender

April 2021
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.